Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Kopfgrafik Aktuelles


 

Ältestes Haus von Bad Pyrmont nicht mehr verkehrssicher, Stadt Bad Pyrmont sperrt Verkehrsraum 15.02.2019 


Das älteste Gebäude in der Stadt Bad Pyrmont gibt Anlass zur Sorge. Das im Jahr 1671 erbaute Fachwerkhaus in der Lortzingstraße 8 / Ecke Bäckerstraße ist nicht mehr verkehrssicher und stellt eine Gefährdung dar.

Das Staatliche Baumanagement Südniedersachsen attestiert in seinem Gutachten dem seit Jahren leerstehenden Gebäude in seiner Bewertung einen schlechten baulichen Zustand. Die Gebäudesubstanz ist durch Wasserschäden erheblich geschädigt.

Mitarbeiter des Baudezernates und des Ordnungsamtes haben nach einem Ortstermin umgehend Maßnahmen zur Gefahrenabwehr festgelegt.

Mitarbeiter des städtischen Bauhofes haben das Grundstück durch das Aufstellen von Bauzäunen gesichert. Durch diese Maßnahme wird es erforderlich, die Einfahrt von der Lortzingstraße in die Bäckerstraße zu sperren, weil der Bauzaun in die Fahrbahn ragt, der Verkehrsraum eingeengt und Begegnungsverkehr nicht mehr möglich ist.

Somit ist die Bäckerstraße nur noch in Richtung Lortzingstraße / Oesdorfer Straße zu befahren.

Um ausreichend Platz im öffentlichen Verkehrsraum zu schaffen, wurden zudem zwei Stellplätze auf dem öffentlichen Parkplatz in der Bäckerstraße gesperrt.

Der Zeitraum der Sperrung hängt von den zutreffenden Sicherungsmaßnahmen des Gebäudeeigentümers ab.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen und die damit einhergehenden Einschränkungen gebeten.

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 15.02.2019
Quelle: PT2019-018