Stellenausschreibung Tiefbauingenieur (m/w/d) für den Bereich des FG Bauverwaltung und Technische Dienste


Die Stadt Bad Pyrmont sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich des Fachgebietes Bauverwaltung und tech. Dienste

einen Tiefbauingenieur (m/w/d)

Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Hierbei handelt es sich um eine unbefristete Beschäftigung.

Die Stadt Bad Pyrmont als niedersächsisches Staatsbad ist ein Mittelzentrum mit hohem Potential, Wohn- und Freizeitwert, vielfältigen Sportmöglichkeiten sowie beachtlichem Kultur- und Bildungsangebot. Vorhanden sind in der Stadt Bad Pyrmont Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium mit Sekundarbereich II. Bad Pyrmont liegt in landschaftlich reizvoller Lage im Weserbergland. Im Zusammenwirken mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Verantwortlichen des städtischen Geschehens möchten wir mit Ihnen viel für diese Stadt bewegen und erreichen.

 

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Diplom/ Bachelor/ Master), vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Tief- bzw. Straßenbau
  • vorteilhaft Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich Tief- und Straßenbau sowie der Straßenunterhaltung,
  • Kenntnisse und Umgang mit technischen Vorschriften, HOAI, VOB sowie dem Straßen- u. Wegegesetz, BauGB, KAG, etc.,
  • eine strukturierte, eigenständige, verantwortungs- und kostenbewusste Arbeitsweise
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • sichere EDV-Kenntnisse mit den gängigen MS-Office Programmen werden vorausgesetzt
  • Führerschein der Klasse B und Bereitschaft den privaten PKW für dienstliche Fahrten einzusetzen

 

Ihr Aufgabengebiet:

  • Planung und Begleitung von Straßenbaumaßnahmen und Maßnahmen zur Straßenunterhaltung
  • Durchführung von Ortsbesichtigungen, Dokumentation und Veranlassung erforderlicher Tief- und Straßenbaumaßnahmen
  • Vorbereitung und Begleitung von Ausschreibungen nach VOB/A und B
  • Überwachung und Kontrolle der fachgereichten Wiederherstellung von Aufbrüchen der Versorgungsunternehmen
  • Erteilung von Aufbruchgenehmigungen und deren Überwachung im öffentlichen Verkehrsraum, einschl. der Dokumentation
  • Mitwirkung bei der Auftragsvergabe von Ingenieurleistungen nach HOAI, sonstigen Gutachten, sowie sonstigen Leistungen und Bauleistungen
  • Bearbeitung von Anfragen von Bürgern, Vertragspartnern wie Ingenieurbüros, Gutachtern, Vorhabenträgern, Ver- und Entsorgungsunternehmen

 

Wir bieten:

  • eine leistungsgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 – bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen – nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD -VKA-)
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, wie z.B. Zusatzversorgung oder leistungsorientierte Bezahlung
  • eine vielseitige, interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem sich stets weiter entwickelnden Aufgabengebiet,
  • einen sicheren und verantwortungsvollen Arbeitsplatz
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung/Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Die Stadt Bad Pyrmont strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Für weitere Informationen und Rückfragen steht Ihnen Frau Pohl, Fachgebiet Zentrale Dienste, unter der Telefonnummer 05281 949111 gerne zur Verfügung.

Sollten Sie an einer Mitarbeit bei uns interessiert sein, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte bis zum 18.02.2023 im pdf-Format senden an

personal@stadt-pyrmont.de

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung in Papierform an folgende Adresse senden:

STADT BAD PYRMONT, - Fachgebiet Zentrale Dienste -,

Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont

Bitte begnügen Sie sich bei Bewerbungen in Papierform mit Kopien der eingereichten Dokumente. Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Diese werden nach Verfahrensabschluss datenschutzgerecht entsorgt.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterleitung Ihrer Unterlagen an die für die Einstellung zuständigen Gremien einverstanden.