Förderbescheide zur „Dorferneuerung Pyrmonter Bergdörfer“


Die Stadt Bad Pyrmont gibt bekannt, dass für die nachfolgend aufgeführten, öffentlichen Maßnahmen im Rahmen der „Dorferneuerung Pyrmonter Bergdörfer“, die zum Stichtag 15.10.2021 beim Landesamt für regionale Landesentwicklung in Hildesheim beantragt wurden, seit kurzem Förderbescheide vorliegen.

 

Es handelt sich zum Ersten um die Neugestaltung der Friedhofskapelle Baarsen, deren sanierungsbedürftige Fassade und Dacheindeckung erneuert werden. Auf diese Weise wird das Gebäude nicht nur technisch, sondern auch optisch aufgewertet und hierdurch die Identifikation der Menschen mit ihrer Kapelle gefördert.

Außerdem geht es um die Neugestaltung und Mauersanierung in der Ortsmitte Großenbergs. Hier sollen durch geeignete Umbau- und Sanierungsmaßnahmen insbesondere die Erlebbarkeit und Aufenthaltsqualität des Platzes gesteigert und eine optische Verkehrsberuhigung erreicht werden.

Für die Neugestaltung der Anlage um das Dorfgemeinschaftshaus Eichenborn ist neben Pflanzarbeiten auch insbesondere die Sanierung des Freisitzbereiches geplant. Hiervon verspricht man sich ebenfalls eine Steigerung der Aufenthaltsqualität verbunden mit höherer Identifikation und Akzeptanz durch die Bürger.

Die Neugestaltung der Parkanlage am Dorfgemeinschaftshaus in Kleinenberg soll durch eine Umstrukturierung des Geländes, Pflanzungen und Wegebeziehungen erfolgen. Ziel ist ebenfalls eine gesteigerte Erlebbarkeit des Areals, die mit einer besseren Nutzbarkeit und Annahme durch die Dorfbevölkerung verbunden sein wird.

Eine fünfte Maßnahme, die den Entwurf einheitlich gestalteter Info- und Ortstafeln in den Bergortsteilen umfasst, wurde aus zeitlichen und organisatorischen Gründen um ein Jahr nach 2022 verschoben. 

Der Ortsteil Neersen hat für 2021 absprachegemäß keine eigenen Maßnahmen beantragt, geplant sind diese vielmehr ab 2022.  

Mit der Stadt freuen sich die Ortsvorsteher der Bergdörfer, die sich ausdrücklich für den Fortgang der Dorferneuerung auf der Hochebene bedanken.

Dirk Wöltje als Sprecher der Ortsvorsteher der Bad Pyrmonter Bergortsteile begrüßt zusammen mit Bürgermeister Blome die Bewilligung der öffentlichen Maßnahmen ausdrücklich. Es wird deutlich, so Dirk Wöltje, dass sich die Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger in den Arbeitskreisen gelohnt hat und die jeweiligen Projekte ein voller Erfolg werden.