Amtliche Bekanntmachung - frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zum Bebauungsplan Nr. 1.20.0 „Am Gondelteich“


Der Verwaltungsausschuss der Stadt Bad Pyrmont hat in seiner Sitzung am 31.03.2020 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 1.20.0 „Am Gondelteich" im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a Baugesetzbuch (BauGB) als Bebauungsplan der Innenentwicklung aufzustellen und eine frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Im beschleunigten Verfahren entfällt die Pflicht zur Durchführung einer Umweltprüfung. Ebenfalls wird von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen.

Ziele und Zwecke:

Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zum Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses der Feuerwehren Bad Pyrmont und Holzhausen mit den dazugehörigen Einrichtungen und Anlagen auf dem bestehenden Parkplatzgelände am Standort Gondelteich zu schaffen. Die Bereiche, welche nicht für Feuerwehrzwecke benötigt werden, sollen weiterhin als öffentliche Parkplätze genutzt werden können.

Geltungsbereich:

Das Plangebiet ist nachfolgend mit einer gestrichelten Linie umgrenzt dargestellt.

Geltungsbereich Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 1.20.0 „Am Gondelteich“  


Es besteht Gelegenheit zur Information, Erörterung und Äußerung. Hierzu wird der Vorentwurf des Bebauungsplans gemäß § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit

vom 19.05.2020 bis einschließlich 19.06.2020

zu jedermanns Einsicht öffentlich im Rathaus der Stadt Bad Pyrmont ausgelegt. Die Unterlagen können im Rathaus der Stadt Bad Pyrmont, Raum 100 (Ratssaal), Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont während der Dienststunden:

montags-freitags:
freitags auch:
08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr

und nach vorheriger Terminabsprache eingesehen werden.

Geregelter Zugang zum Rathaus

Das Rathaus ist nur über den Haupteingang betretbar und es besteht Maskenpflicht. Am Eingang sind die Hände zu desinfizieren. Ohne Termin ist der Zugang zur öffentlichen Auslegung nur über eine vorherige Anmeldung im Foyer möglich. Alle Besucher haben dort eine Dokumentation betriebsfremder Personen auszufüllen. Bei einer Terminvereinbarung kann diese Dokumentation auch im Vorfeld zugeschickt und ausgefüllt werden. Es wird darum gebeten, vorrangig von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, Termine zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich hierzu an den zuständigen Sachbearbeiter Herrn Sbrzesny, 05281 949 261 oder f.sbrzesny@stadt-pyrmont.de.

Während der Öffentlichkeitsbeteiligung können Stellungnahmen abgegeben werden. Es wird Gelegenheit zur Erörterung gegeben. In Bezug auf § 3 Abs. 1 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass auch Kinder und Jugendliche Teil der Öffentlichkeit sind.

Die Auslegung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB dient der Beteiligung der Öffentlichkeit. Die noch zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführende förmliche Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB (öffentliche Auslegung) bleibt hiervon unberührt. 

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die Unterlagen über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung werden zusätzlich auf der Internetseite der Stadt Bad Pyrmont (Bereich „Themen“/ „Stadtplanung“/ „Beteiligungsverfahren für aktuelle Bauleitplanungen“) zugänglich gemacht.

https://www.stadt-badpyrmont.de/themen/stadtplanung-bauen-wohnen-gewerbe/stadtplanung/beteiligungsverfahren/


Bad Pyrmont, 14.05.2020

STADT BAD PYRMONT
DER BÜRGERMEISTER

Blome

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.