Steuererleichterungen für die Gewerbetreibenden


Hinweise und Hilfen für die Gewerbetreibenden

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder Regelungen erlassen, die für die von den Folgen der Corona-Krise betroffenen Steuerpflichtigen steuerliche Erleichterungen vorsehen.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-steuerliche-Massnahmen.html

Herabsetzung von Vorauszahlungen

Das BMF-Schreiben vom 19. März 2020 ermöglicht, dass durch das zuständige Finanzamt nach erfolgter Antragstellung die Anpassung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlung nach § 19 Abs. 3 Satz 3 GewStG vorgenommen wird.

Nach Rücksprache mit der Finanzbehörde ist die Herabsetzung des Messbetrages ausschließlich beim Finanzamt Hameln zu beantragen.

Antrag auf zinslose Steuerstundungen

Wenn Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in diesem Jahr fällige Steuerzahlungen nicht leisten können, sollen diese Zahlungen auf Antrag befristet und grundsätzlich zinsfrei gestundet werden. Stundungsanträge sind an die Stadt Bad Pyrmont zu stellen.

Für die Beantragung von Stundungen verwenden Sie bitte diesen Vordruck: „Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus“

Die zinslose Stundung wird nach kurzem Prüfungsverfahren vorerst höchstens bis 31.12.2020 gewährt.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Azad  unter der Telefonnummer 05281/949-122 oder per Mail unter s.azad@stadt-pyrmont.de zur Verfügung!

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Stadt Bad Pyrmont den Unternehmen und Gewerbetreibenden mit Informationen und Empfehlungen unterstützend zur Seite steht.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.