Grünes Licht von der Politik für das Fünf-Millionen-Euro-Paket 


Mit einer breiten Mehrbreit haben alle erforderlichen politischen Gremien im Landkreis Hameln-Pyrmont den Weg für das 5 Millionen Euro schwere kommunale Rettungspaket frei gemacht. Da die Stadt- und Gemeinderäte sowie der Kreistag aufgrund der Corona-Krise derzeit nicht zusammenkommen können, wurde im digitalen Umlaufverfahren über die Richtlinie für ein gemeinsames Hilfsprogramm für Unternehmen entschieden.

 

Der Landkreis Hameln-Pyrmont kofinanziert das Programm mit 2,5 Millionen Euro. Die acht kreisangehörigen Städte und Gemeinden beteiligen sich entsprechend ihrer jeweiligen Einwohnerzahl  mit  weiteren 2,5 Millionen Euro.  Ab sofort steht das Geld als Soforthilfe  zur Verfügung. 

 

Die Stadt Hameln fungiert für ihren Bereich als Bewilligungsbehörde, für die anderen Städte und Gemeinden nimmt der Landkreis diese Funktion gebündelt wahr.

 

Anträge für dieses Hilfsprogramm können beim Landkreis Hameln-Pyrmont ab morgen, Freitag, den 3. April 2020,  8.00 Uhr gestellt werden. Die Anträge sowie alle weiteren Informationen  sind dann unter www.hameln-pyrmont.de/hinweisefuerunternehmen  zu finden.

 

Fragen zu der Antragstellung beantwortet auch die Hotline für Unternehmen unter 05151 / 903 1919, montags – freitags von 8.00 Uhr – 16.00 Uhr sowie samtags von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.