Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Als eine Initiative des Nds. Handwerkstages und der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens ist der Wettbewerb „Mittelstandsfreundliche Kommunen in Niedersachsen 2004“ ausgerufen worden.

Entscheidendes Kriterium für die Teilnahme am Wettbewerb war die Beurteilung der Unterstützung der mittelständischen Wirtschaft und der Festlegung der Rahmenbedingungen sowie der Freiräume vor Ort in den Kommunen.

Die Stadt Bad Pyrmont hat sich an dem landesweiten Wettbewerb beteiligt. Einstimmig hat sich die Jury des Wettbewerbes „Mittelstandsfreundliche Kommunen in Niedersachsen“ dafür ausgesprochen, die Stadt Bad Pyrmont im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbes in der Rubrik „Städte und Gemeinden“ mit dem 2. Siegerpreis auszuzeichnen. Die Jury hat dabei die vielfältigen Aktivitäten der Stadt Bad Pyrmont gewürdigt, kleineren und mittleren Unternehmen des Handwerkes möglichst optimale Rahmenbedingungen zur Verfügung zu stellen, soweit dies mit den Möglichkeiten einer kommunalen Gebietskörperschaft leistbar ist. Insbesondere sind dabei das vorbildliche Verhalten der Stadt Bad Pyrmont im Bereich der öffentlichen Auftragsvergaben, der sehr kurzen Genehmigungsverfahren, niedriger kommunaler Steuerabgaben und Gebühren, der Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung sowie der kommunalen Verkehrsplanung aufgefallen. Der Preis, der aus einer Ehrenurkunde besteht, wird im Rahmen einer Feierstunde am 25.05.2004 um 18.30 Uhr in den Leineschloss-Gaststätten des Nds. Landtages an Bürgermeister Klaus-Henning Demuth überreicht.

Bürgermeister Klaus-Henning Demuth: Nachdem die Stadt Bad Pyrmont im Jahr 2003 Sieger im Wettbewerb des besten Kur- und Tourismusstandortes in Niedersachsen war, ist die Stadt stolz darauf, auch im Wettbeweb der mittelstandsfreundlichsten Kommune auf dem Siegertreppchen zu stehen. Dies bedeutet konkret Leistungsfähigkeit und Zukunftssicherung unserer Stadt.