Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Bauleitplanung der Stadt Bad Pyrmont

1. Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Bad Pyrmont hat in seiner Sitzung am 30.03.2006 folgenden Beschluss gefasst:

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Bad Pyrmont beschließt die Änderung des Flächennutzungsplanes Nr. 67/16. und die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 2.5.0 „Scheulers Kopp“ im Parallelverfahren gemäß § 8 Abs. 3 BauGB. Die Geltungsbereiche der Flächennutzungsplanänderung Nr. 67/16. und des Bebauungsplanes 2.5.0 „Scheulers Kopp“ sind identisch.

Dem Entwurf wird zugestimmt. Der Verwaltungsausschuss beschließt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB, die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB sowie die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger der öffentlichen Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB.

Das Plangebiet geht aus der nachstehenden Skizze hervor, in der eine gestrichelte Linie die Begrenzung wiedergibt:

Der Geltungsbereich der 67/16. Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes Nr. 2.5.0 "Scheulers Kopp“ sind identisch. Der Geltungsbereich beinhaltet Flurstücke auf der Gemarkung Baarsen und Neersen.

Bauleitplanung `Scheulers Kopp`

Nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches – BauGB – ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben.

Zu diesem Zweck wird hiermit zu einer Beteiligung der Öffentlichkeit für

Freitag, den 15.09.2006 um 15:00 Uhr

in den Ratsaal des Rathauses, Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont, eingeladen.

Bad Pyrmont, 21.08.2006

STADT  BAD PYRMONT
DER BÜRGERMEISTER

22.08.2006 
Quelle: PT2006-78