Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Straßenverkehrsbehördliche Anordnung Nr. 17/2009

Verbot des Befahrens der historischen Emmerbrücke „Bad Freienwalder Brücke“,
An der Saline, für Fahrzeuge mit einem tatsächlichen Gewicht von über 3,5 t


1. Aufgrund des § 45 Abs. 3 der Straßenverkehrsordnung (StVO) vom 16.11.1970 (BGBl I S. 1565, 1971 S. 38) in der zzt. geltenden Fassung wird aus Gründen der Sicherheit und Ord-nung des Verkehrs Folgendes angeordnet:

Die historische Emmerbrücke An der Saline ist durch das Aufstellen des VZ 262 StVO „3,5 t“ an beiden Enden für Fahrzeuge mit einem höheren Gesamtgewicht zu sperren. Die vorhan-dene Tonnagebeschränkung auf 7,5 t ist zu entfernen. Hiermit wird die straßenverkehrsbe-hördliche Anordnung Nr. 36/2007 insofern aufgehoben.

2. Begründung:
Das aktuell vorliegende Gutachten des TÜV zur Standsicherheit der Brücke bedingt die Not-wendigkeit zur weiteren Tonnagebeschränkung. Hierdurch kann eine Sperrung der Brücke vermieden werden.

3. Die Verkehrsregelung ist mit dem Straßenbaulastträger und dem Polizeikommissariat Bad Pyrmont abgestimmt worden.

17.07.2009 
Quelle: PT2009-077