Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Ausgehend von dem für dieses Wochenende angekündigten Orkantief namens „Emma“ hat das Straßenbauamt Hameln als Baulastträger und die Stadt Bad Pyrmont als Straßenverkehrsbehörde die Bahnhofstraße im Straßenabschnitt vom Bahnhof bis zum Neubrunnenweg als Vorsichtsmaßname voll gesperrt. Die Verkehrssicherungsmaßnahme war erforderlich geworden, nachdem bei acht Ahornbäumen im Bereich dieses Straßenabschnitts ein Krustenbrandpilz festgestellt wurde und damit die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. Daraufhin hatte das Straßenbauamt eine Fachfirma mit der umgehenden Fällung am Mittwoch, 5. März 2008 beauftragt.

Aus Verkehrssicherungsgründen sind nunmehr bereits am Freitag, 29.02. kurzfristig Umleitungen für den Fahrzeugverkehr angeordnet worden, die vom städtischen Bauhof in den Abendstunden (Freitag) ausgeführt wurden.

Der aus Richtung Hameln und Lügde stadteinwärts fahrende Verkehr wird über die Brücke Saline geleitet, der LKW-Verkehr wird über die Dringenauer Straße geführt.

Die aus Richtung Bahnhofstraße stadtauswärts fahrenden Verkehrsteilnehmer nehmen den Weg über den Neubrunnenweg.

Bei den am Mittwoch stattfindenden Fällarbeiten muss mit weiteren Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Die Stadt Bad Pyrmont hat beim Straßenbauamt eine umgehende Ersatzbepflanzung gefordert.

29.02.2008 
Quelle: PT2008-035