Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Immer dann, wenn die Eheleute Sigrid und Karl-Heinz Recklebe aus South Horr in Kenia zurück in das beschauliche Bad Pyrmont zurückkehren, dann haben sie nicht nur einen kleinen Koffer voller Geschenke dabei. Die tollen Reiseberichte mit ebenso vielen aussagekräftigen Fotos lassen erahnen, mit welchem Engagement die beiden ihre jeweiligen Reisen planen und erleben.

Dieses Mal war der Aufenthalt allerdings geprägt von politischen Unruhen in dem 35 Millionen Einwohner großen Staat. „Kenia steht nach der Präsidentenwahl auf der Kippe. Tote, Verwundete und zahlreiche Unruhen skizzieren das Land“, so die Recklebes anlässlich eines Erfahrungsberichtes bei Bürgermeisterin Elke Christina Roeder.

In South Horr herrscht hingegen Ruhe, wurde Bürgermeister Maina Lemongi am 27. Dezember 2007 bei den gleichzeitigen Kommunalwahlen zum 5. Mal in seinem Amt bestätigt. „ Die Menschen hier haben eine Perspektive, sie Schulkinder in South Horrbrauchen nicht mit Gewalt antworten. Vielmehr sind sie stolz auf sich, ihre politische Präferenz abgeben zu dürfen.

Zahlreiche neue Projekte sind „angeschoben“ worden. Da wurden Schlafhäuser und Klassenräume neu errichtet. Auch wenn sich in der 1. Klasse 78 Mädchen und Jungen erwartungsfroh in einen überfüllten Klassenraum zwängen – die Kinder gehen gern zur Schule, wollen schreiben, lesen und rechnen lernen.

Auch der neue deutsche Botschafter Walter Lindner wird laufend über das Schulpartnerschaftsprojekt unterrichtet. Und so waren die Eheleute Recklebe zu einem einstündigen Empfang beim Botschafter eingeladen worden, um das Projekt näher kennen zu lernen.

Der Bürgermeisterin überreichten die Weitgereisten ein persönliches Geschenk des keniatischen Amtskollegen Lemongi: ein afrikanischer Fliegenwedel mit dem Schwanz einer Giraffe.

Karl-Heinz und Sigrid Recklebe hatten Bürgermeisterin Roeder viel zu erzählen
Karl-Heinz und Sigrid Recklebe hatten Bürgermeisterin Roeder viel zu erzählen.

20.02.2008 
Quelle: PT2008-029