Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Da der Rat der Stadt Bad Pyrmont die Haushaltssatzung für das laufende Jahr erst am 15. Februar beschließen wird, bleiben die Hebesätze für die Grundsteuer A und B sowie die Gebührensätze für die Straßenreinigung und das Abwasser für Niederschlagswasser gegenüber dem Vorjahr zunächst unverändert. Auf die Erteilung neuer Bescheide wird daher verzichtet - und spart der Stadt damit Geld. Sofern sich die Bemessungsgrundlage zum Vorjahr geändert hat, erhalten die Abgabenpflichtigen in Kürze die entsprechenden Bescheide. Für Rückfragen steht das Fachgebiet Finanzen und Wirtschaft unter den Rufnummern 949-222 und 949-122 als Ansprechpartner zur Verfügung.

04.01.2007 
Quelle: PT2007-001