Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Der Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am 19.05.2016 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 1.79.3 „Friedrichstraße, Bismarckstraße, Stadtkirche“ als Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13 a BauGB beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekannt gemacht.

frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Die Öffentlichkeit soll frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der o.g. Bauleitplanung zur Deckung des lokalen Wohnbedarfs in Bad Pyrmont, sich wesentlich unterscheidende Lösungen sowie ihre voraussichtlichen Auswirkungen unterrichtet werden.

Der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 1.79.3 „Friedrichstraße, Bismarckstraße, Stadtkirche“ einschließlich der Begründung und deren Anlagen liegt in der Zeit

vom 20.07.2016 bis einschließlich 22.08.2016

zu jedermanns Einsicht öffentlich im Rathaus der Stadt Bad Pyrmont, Baudezernat, Fachgebiet Planen und Bauen, Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont, zu den jeweiligen Dienststunden aus. Während der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können Stellungnahmen schriftlich eingereicht oder zu Protokoll gegeben werden. Es wird Gelegenheit zur Erörterung gegeben. In Bezug auf § 3 Abs. 1 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass auch Kinder und Jugendliche Teil der Öffentlichkeit sind.

Geltungsbereich:

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 1.79.3 „Friedrichstraße, Bismarckstraße, Stadtkirche“ umfasst eine Fläche von rd. 0,40 ha und wird wie folgt begrenzt:

Im Osten durch die westlichen Grenzen der Flst. 15/4 und 15/5, im Süden durch die nördliche Grenze des Flst. 12/5 (Friedrichstraße), im Westen durch die östlichen Grenzen der Flst. 8/4 und 9/1, im Norden durch die südliche Grenze des Flst. 43/29 (Bismarckstraße).

Das Plangebiet geht aus der nachstehenden Skizze hervor, in der eine gestrichelte Linie die Begrenzung wiedergibt:

Bebauungsplan Nr. 1.79.3 Friedrichstraße, Bismarckstraße 

Ziele und Zwecke:

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 1.79.3 „Friedrichstraße, Bismarckstraße, Stadtkirche“ dient der Deckung des auf den Kernbereich Bad Pyrmont bezogenen allgemeinen Wohnbedarfs, der sich durch die Wohnbedürfnisse der auf den Kernbereich Bad Pyrmont reflektierenden Bevölkerung darstellt und durch eine kosten-, flächen- und energiesparende Bauweise zum Ausdruck kommt. Darüber hinaus soll der Bebauungsplan die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Folgenutzung des im Gebiet befindlichen und bereits seit mehr als 20 Jahren leerstehenden Gebäudes und brachgefallenen Grundstückes schaffen. Zu diesem Zweck soll nach Freimachung des Geländes der Wohnbedarf durch die Realisierung von zwei Wohngebäuden gedeckt werden. Der Bebauungsplan Nr. 1.79.3 dient insofern der Förderung der Innenentwicklung.

Bad Pyrmont, 08.07.2016 

STADT BAD PYRMONT
DER BÜRGERMEISTER

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 11.07.2016 
Quelle: PT2016-069