Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder
  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Kopie Personalausweis oder eines vergleichbaren Identifikationspapiers
  • Für den Nachweis der unternehmerischen Rechtsform
    • Unternehmenssitz in Deutschland:
      • Auszug aus dem Handelsregister bzw. Partnerschaftsregister bzw. eine Ausfertigung des Gesellschaftsvertrages (z.B. bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR))
    • Unternehmenssitz im Ausland:
      • Dokumente aus dem Herkunftsland, die die Rechtsform nachweisen
  • Für den Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit
    • Wohnsitz in Deutschland:
      • Führungszeugnis für Behörden (Belegart O)
      • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
    • Wohnsitz im Ausland:
      • Dokumente aus dem Herkunftsland, die die persönliche Zuverlässigkeit der antragstellenden Person nachweisen
  • Nachweis über geordnete Vermögensverhältnisse:
    •  Wohnsitz in Deutschland:
      • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis, Bescheinigung des Insolvenzgerichts und Bescheinigung des Finanzamtes in Steuersachen
    •  Wohnsitz im Ausland:
      • Dokumente aus dem Herkunftsland, die geordnete Vermögensverhältnisse nachweisen
  • Sachkundenachweis oder Nachweis bestimmter Berufsabschlüsse (Auskunft bei der zuständigen Stelle, welche Berufsabschlüsse anerkannt werden)
  • Nachweis über das Bestehen einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Zur Überprüfung der persönlichen Zuverlässigkeit kann die zuständige Stelle weitere Dokumente anfordern.

Bei juristischen Personen (GmbH, Unternehmensgesellschaften, AG, eingetragene Genossenschaften) muss das Antragsformular lediglich für die juristische Person ausgefüllt werden. Alle personenbezogenen Unterlagen müssen für alle zur Geschäftsführung berechtigten natürlichen Personen eingereicht werden (z.B. Personalpapiere). Für die juristische Person ist außerdem ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister erforderlich.

Personengesellschaften (GbR, KG, OHG, PartG, GmbH & Co. KG) sind als solche nicht erlaubnisfähig. Daher benötigt jeder geschäftsführende Gesellschafter und jede geschäftsführende Gesellschafterin die Erlaubnis. Für jede dieser Personen sind ein ausgefülltes Antragsformular und sämtliche persönliche Unterlagen einzureichen.