Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Aufgrund der §§ 10, 58 und 111 Abs. 1 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der Fassung vom 12.11.2015 (Nds. GVBl. S. 311) und der §§ 1, 2 und 3 des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetz (NKAG) in der Fassung vom 17.09.2015 (Nds. GVBl. S. 186) hat der Rat der Stadt Bad Pyrmont in seiner Sitzung am 25.02.2016 folgende Satzung zur 1. Änderung der Satzung der Stadt Bad Pyrmont über die Erhebung einer Vergnügungssteuer für das Benutzen von Spiel-, Unterhaltungs-, Geschicklichkeits-, Warenspiel- und ähnlichen Apparaten (Vergnügungssteuersatzung) beschlossen: 

Artikel I 

§ 6 Steuersatz Absatz (1) erhält folgende Fassung: 

(1) Bei Apparaten mit Gewinnmöglichkeit beträgt der Steuersatz 14 v. H. der elektronisch gezählten Bruttokasse. 

Artikel II 

§ 14 In-Kraft-Treten erhält folgende Fassung

Diese 1. Änderungssatzung tritt am 01.03.2016 in Kraft.

STADT BAD PYRMONT, 26.02.2016
DER BÜRGERMEISTER i. V.

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 26.02.2016 
Quelle: PT2016-021