Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder

Straßenverkehrsbehördliche Anordnung Nr. 18/2012

Verkehrsmaßnahmen zur Regulierung der Parksituation in der Annen- und Herminenstraße

1. Aufgrund des § 45 Abs. 3 der Straßenverkehrsordnung (StVO) vom 16.11.1970 (BGBl I S. 1565, 1971 S. 38) in der zzt. geltenden Fassung wird aus Gründen der Sicherheit und Ord-nung des Verkehrs folgende Maßnahme angeordnet:

Für die östliche Seite der Herminenstraße wird ein Haltverbot zwischen Einmündung Solbadstraße und Einmündung Löwenser Straße angeordnet.

Für die östliche Seite der Annenstraße wird ebenfalls ein Haltverbot von Einmündung Solbadstraße bis Einmündung Löwenser Straße angeordnet.

Die Beschilderung erfolgt jeweils durch VZ 283 – 10 (Haltverbot Anfang) StVO und VZ 283-20 (Haltverbot Ende) StVO. Zur Verdeutlichung sind VZ 283 – 30 (Haltverbot Mitte) StVO im Verlauf der Straße aufzustellen. Auf der östlichen Seite der Annenstraße - aus Richtung Solbadstraße kommend - ist nach der Einmündung Emil-von-Behring-Straße VZ 283-10 (Haltverbot Anfang) StVO aufzustellen. VZ 299 StVO (sogenannte Zickzack-Linie) südlich der Einmündung Emil-von-Behring-Straße ist zu demarkieren.
Entgegenstehende Verkehrszeichen sind zu entfernen.

2. Begründung:
Aus den Reihen der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes wurden sicherheitsrechtliche Bedenken geäußert, dass auf Grund des beidseitigen Parkens in den vorgenannte Straßen im Alarmfall die Rettungsfahrzeuge die Gefahrenstelle nicht anfahren können bzw. aus Platzmangel die Rettungsfahrzeuge nicht ordnungsgemäß aufstellen können. Eine Befahrung mit der Drehleiter sowie einem HLF mit Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Bad Pyrmont sowie der Verwaltung hat ergeben, dass in beiden Straßenzügen bei beidseitigem Parkverkehr keine ausreichende Aufstellfläche bzw. unzureichender Raum zur seitlichen Bedienung der Fahrzeuge verbleibt. Zur Vermeidung von Gefahren für Anlieger im Gefahrenfall wird daher die vorgenannte Verkehrsmaßnahme angeordnet.

3. Die Verkehrsregelung ist mit dem Straßenbaulastträger und dem Polizeikommissariat Bad
Pyrmont abgestimmt worden.

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 29.05.2012 
Quelle: PT2012-060